Gemeinschaftlich
Leben & Wohnen

Eigene Ziele, gemeinsam verwirklichen Eigene Ziele, gemeinsam verwirklichen Eigene Ziele, gemeinsam verwirklichen Eigene Ziele, gemeinsam verwirklichen Eigene Ziele, gemeinsam verwirklichen Eigene Fähigkeiten, gemeinsam nutzen Eigene Kinder, in Gemeinschaft großziehen Eigene Küche, gemeinsam essen Eigene Entscheidung, gemeinsam finden

Aktuelles

i3-Akademie Vortrag in Rheinzabern am 10. Nov. 2010, 20.00 Uhr

Dr. Albrecht Göschel: "Gemeinschaftliches Wohnen zwischen Idylle, Revitalisierung und Leerstandsverwertung." mehr…

Im Rahmen einer Aktionswoche am i3 Projektstandort Rheinzabern, die am 4.11. mit der neuen Ausstellung des FGW e.V. mit Best Practice Beispielen auf dem Feld gemeinschaftsorientierten Wohnens eröffnet wird, erwarten wir am Mittwoch, den 10. November um 20.00 Uhr im Rathaus Rheinzabern den Bundesvorsitzenden des FGW e.V. Dr. Albrecht Göschel zu einem Vortrag mit dem Thema “Gemeinschaftliches Wohnen zwischen Idylle, Revitalisierung und Leerstandsverwertung.” mehr…

Kennenlern-Spaziergang in Wiesloch am Sonntag, 10.10.10

Jüngstes i3-Projekt "Wohnhof Atrium" in Wiesloch lädt ein mehr…

Am Sonntag, den 10.10.10 (ein tolles Datum!) treffen sich die “Wohnhöfler” mit allen Interessierten um 15.30 Uhr bei der Gaststätte Die Wimmers in Wiesloch, mehr…

i3-Akademie Vortrag Angela Glatzel: "Gemeinsam unter einem Dach - Gruppendynamische Prozesse im Zusammenleben" am 7. Okt. 2010

Mit Tennisbällen übten TeilnehmerInnen das Kommunizieren mehr…

Eine der größten Chancen für die Bewohner gemeinschaftsorientierter Wohnprojekte ist die aktive Teilhabe und Entwicklung einer stabilen, solidarischen Bewohnergemeinschaft, die in manchen Projekten fast zu einer Art zweiter Familie werden kann. Dazu gehört aber natürlich auch die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz. Denn jeder von uns weiß: wo Menschen zuammenkommen gibt es immer auch Konfliktpotential. Wie kann es also gelingen, eine funktionierende Bewohnergruppe aufzubauen, in der jede/r so angenommen wird, wie er/sie ist und was kann jeder/jede Einzelne dazu beitragen? Zu diesem Themenkreis hat die Psychologin und Coach Angela Glatzel am 7. Oktober 2010 um 20.00 Uhr im Kleinen Kulturzentrum Rheinzabern einen Vortrag im Rahmen der i3-Akademie Reihe gehalten. mehr…

„Am Lappach Wohnen – Leben – Arbeiten“

Neuer Internetauftritt für die i3-Community© Enzklösterle mehr…

Das gesamte Projekt ist in eine entscheidene neue Phase gekommen: Die künftige Bewohnergemeinschaft der i3-Community© “Am Lappach Wohnen | Leben | Arbeiten” in Enzklösterle zeigt Flagge mit einem eigenen Logo und einem eigenen Internetauftritt. mehr…

i3-Akademie Vortrag in Enzklösterle: Samstag 24. Juli 2010, 14.00 Uhr

Susanne Sedello: "Jung alt werden kann man lernen" mehr…

Zu Beginn des 9. InteressentInnentreffen gab es gemäß der schon kleinen Tradition einen Vortrag, diesmal von der Autorin und Wellnessportal-Inhaberin Susanne Sedello, die sich hierzu spontan bereit erklärt hatte. Nach den bisherigen i3-Akademie Veranstaltungen in Enzklösterle mit den Themen “Gesunde Ernährung”, “Gemeinschaftlich Wohnen”, “Feng-Shui” und dem “Paradigma der Kleinfamilie” ging es diesmal um das Thema: “Jung alt werden mit intelligenter Fitness”. mehr…

Mühlburger Gespräche - UngeWÖHNlich älter werden - wie wollen wir später wohnen?

15. Juli 2010 im Café Brahms in Karlsruhe-Mühlburg mehr…

Das Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung hatte gemeinsam mit dem Seniorenbüro Karlsruhe von 17.30 bis 19.30 Uhr ins Karlsruher Café Brahms in der Phillipstraße 16 in Karlsruhe-Mühlburg eingeladen. Und ca. 40 Personen kamen, die vorbereiteten Plätze reichten schon bald nicht mehr aus. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift “UngeWÖHNlich älter werden – wie wollen wir später wohnen?” Neben einem einleitenden Vortrag der Leiterin des Karlsruher Seniorebüros, Kerstin Safian über Wohnalternativen für ältere Menschen in Karlsruhe stellten sechs Vertreter unterschiedlicher Einrichtungen, Initiativen und Projektgruppen ein vielfältiges Angebot an Wohnformen in Karlsruhe vor, darunter durchaus auch ungeWÖHNliches. Nach intensiven Diskussionen konnte man sich anschließend an mehreren Infotischen vertieft über konkrete Angebote informieren und Informationsmaterial erhalten. Auch die i3-Initiative war hier mit einem Infostand vertreten. mehr…

Alle Projektinteressierten sind herzlich Willkommen:

Am Donnerstag, 13. Januar 2011 nächster Projektstammtisch der i3-Community© Rheinzabern mehr…

Beginnend ab dem 2. September 2010 wird sich in Rheinzabern an jedem ersten Donnerstag eines Monats im Kleinen Kulturzentrum ein Projektstammtisch rund um die neue i3-Community “Gemeinschaftlich Wohnen am Erlenbach” treffen, die auf dem Grundstück Hauptstraße 47 (Anwesen Schön) entstehen wird. mehr…

9. InteressentInnentreffen in Enzklösterle - 24. Juli 2010, 14 Uhr

Gute Resonanz - viele neu Interessierte kamen nach Enzklösterle mehr…

Nachdem mit der Unterzeichnung des KG-Vertrags zur offiziellen Gründung der i3-Community Enzlösterle im Juni ein weiterer, wichtiger Meilenstein erreicht wurde, war dieses Treffen besonders wichtig. Die künftigen BewohnerInnen des Projektes sollen die wichtigen anstehneden Entscheidungen mitgestalten und sich aktiv in den Planungsprozess mit einbringen. mehr…

InteressentInnentreffen am Samstag, 10. Juli, 10 Uhr in Kirchheim am Ries:

Gemeinsam Wohnen im Klosterhof Kirchheim lädt ein mehr…

Zenta und Rudolf Egelhofer, die Initiatoren des Klosterhof-Projektes in Kirchheim am Ries, laden herzlich ein zu einem neuen InteressenInnen-Treffen. Das Treffen startet um 11 Uhr und geht bis ca. 17 Uhr. Anmeldung bitte unter 07362/3711 Auch Übernachtung ist möglich! Egelhofers freuen sich auf alle Interessierten! mehr…

Regine Erhard & Co. KG für i3-Community Enzklösterle gegründet

Die KG übernimmt die weitere Projektentwicklung mehr…

Am 09. Juni setzten Regine und Renate Erhard ihre Unterschriften unter den von langer Hand vorbereiteten KG-Vertrag, Frau Renate Erhard als Gründungskommanditistin, Regine Erhard als persönlich haftende Komplementärin. mehr…