i3-Akademie Vortrag in Rheinzabern am 10. Nov. 2010, 20.00 Uhr

Dr. Albrecht Göschel: "Gemeinschaftliches Wohnen zwischen Idylle, Revitalisierung und Leerstandsverwertung."

Im Rahmen einer Aktionswoche am i3 Projektstandort Rheinzabern, die am 4.11. mit der neuen Ausstellung des FGW e.V. mit Best Practice Beispielen auf dem Feld gemeinschaftsorientierten Wohnens eröffnet wird, erwarten wir am Mittwoch, den 10. November um 20.00 Uhr im Rathaus Rheinzabern den Bundesvorsitzenden des FGW e.V. Dr. Albrecht Göschel zu einem Vortrag mit dem Thema “Gemeinschaftliches Wohnen zwischen Idylle, Revitalisierung und Leerstandsverwertung.”

In aktuellen Umfragen geben immer mehr Menschen an, dass sie sich ein Leben in einem Gemeinschaftswohnprojekt nach der Familienphase oder auch schon in jüngeren Jahren sehr gut vorstellen können. Trotz dieses Trends muss man gelungene, das heißt im Wohnalltag erprobte Praxisbeispiele noch immer mit der Lupe suchen. Gleichzeitig verlaufen zahlreiche Initiativen nach einer enthusiastischen Initialphase wieder im Sande, weil das vorgestellte Ideal nicht mit der Wirklichkeit in Einklang gebracht werden kann und zahlreiche Hürden unüberwindbar scheinen. Zuletzt fällt es Menschen heute zunehmend schwer sich bindend und endgültig für eine Sache zu entscheiden – ein hohes Maß an Verbindlichkeit ist aber Grundvoraussetzung für Vertrauen untereinander aber auch für das Vertrauen externer Partner wie Architekten oder Banken in ein Projekt.
Vor diesem Hintergrund wird der Vortrag die spezifischen Chancen und Potentiale gemeinschaftsorientierter Wohnprojekt im ländlichen Raum beleuchten, wo das Thema der Aktivierung teilweise historischen Gebäudebestands gerade in den Ortskernen zukünftig eine immer größere Rolle spielen wird und wie Kommunen diese Entwicklung gezielt steuern können.
.
Ort: Rathaus Rheinzabern, Haupstraße 33, 76764 Rheinzabern
Zeit: Mittwoch, 10. November 20.00 Uhr

Ein Einladungs-PDF zum Download finden Sie links auf dieser Seite!