NEU!

Downloads (PDF)

Termine

Links zum Thema

Ich bin dabei!

  • Joachim Weller, Bürgermeister von Untergruppenbach

    „Gerne erinnert sich unser Gemeinderat an die Vorstellung der i3-Community bei der Klausurtagung im März 2015. Aus der Mitte des Gemeinderats kam nun der Wunsch, auf den gemeindeeigenen Grundstücken an der Ecke Schillerstraße/Zeppelinstraße ein Mehrfamilienwohnhaus mit barrierefreien Wohnungen zu errichten, das als i3-Community von der BWK "begleitet" wird. “

I3-Community© Untergruppenbach

Neues Gemeinschaftswohnprojekt im Ortszentrum von Untergruppenbach

Unter dem Motto: 'Eigene Haustür, gemeinsames Dach' startete die Gemeinde Untergruppenbach im März 2017 einen Beteiligungsprozess mit dem Ziel, auf einer zentrumsnahen Liegenschaft mit Blick auf die Burg Stettenfels ein attraktives und generationsübergreifendes Wohnprojekt zu entwickeln. Grundlage sollten die Wünsche und Vorstellungen Untergruppenbacher Bürgerinnen und Bürger sein. Die BauWohnberatung Karlsruhe wurde beauftragt, schrittweise über Workshops und Interessentenversammlungen gemeinsam mit Interessierten die Weichenstellungen für ein solches gemeinschaftliches Wohnen auf den Weg zu bringen.

Vorentwurfspläne nach Toolworkshop im Rathaus

Nach einem gut vorbereiteten Tool-Workshop konnten die den Beteiligten wichtigen Ziele und inhaltlichen Aspekte herausgearbeitet und transparent gemacht werden. Inzwischen liegt bereits ein auf dieser Basis erarbeiteter Vorentwurf vor, der am 11. Oktober 2017 im Rathaus den interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt werden konnte. In dem vorgesehenen architektonisch anspruchsvollen Gebäude werden ca. 10 barrierefreie, schlüsselfertige Wohneinheiten zwischen 44 m² und 120 m² sowie Räume für die Gemeinschaft entstehen.

Moderation der interessierten Bürgerinnen und Bürger durch die BWK

Erste Interessensbekundungen liegen bereits vor, in der nächsten Phase wird nun über Wohnungsgrößen und Verteilung im Projekt, aber auch über zu erwartende Preise und die angesetzte Zeitschine für die Realisierung mit allen Mitmachern zu reden sein. Auch werden Reservierungen zu den einzelnen Wohneinheiten angeboten werden. Im weiteren Verlauf sollen sich alle Interessierten mit Ihren Wünschen, persönlichen Vorstellungen, Fähigkeiten und Neigungen, besser kennenlernen, damit die gemeinschaftlichen Ziele und Möglichkeiten gleich frühzeitig im Projekt ihre Berücksichtigung finden können.

Anstehende Gespräche mit Bauträgern

in der nächsten Phase sollen auch bereits konkrete Gespräche mit in Frage kommenden Bauträgern erfolgen, die bereit sind, die Besonderheiten des Bauvorhabens als auch die individuellen Wünsche der künftigen Bewohner und Bewohnerinnen bei der Realisierung und schlüsselfertigen Gebäudeerrichtung zu gewährleisten. Hier wird es vor allem wichtig sein, einen für die Anliegen eines Wohnprojekts aufgeschlossenen und zuverlässigen Partner zu gewinnen.

Nächste Termine

An dieser Stelle erfahren Interessierte die nächsten Termine, um mit den Projektbeteiligten ins Gespräch kommen zu können.