Universität Koblenz-Landau lud ein am 28. September 2017

"Wohnen - inklusiv - regional - entwickeln" Fachtagung unter Mirwirkung der BWK

Spätestens seit den 1980er Jahren ist das Thema Wohnen in der Hilfe für behinderte Menschen in der Diskussion. Dabei zeigt sich kein anderer Lebensbereich so verwoben mit weiteren gesellschaftlichen Bereichen und gleichzeitig – als Ort der Privatheit – abgegrenzt und unterschieden von diesen Bereichen. Das rückt die sozialräumlichen Bedingungen und Kontexte des Wohnens ins Zentrum der Diskussion: Einerseits mit Blick auf die Zugänglichkeit allgemeiner Dienstleistungen und Angebote in unterschiedlichen Bereichen. Andererseits mit Blick auf die Aufrechterhaltung und Entwicklung individueller sozialer Kontakte und Netzwerke.

Gestaltung inklusiven Wohnens

Im Rahmen der Tagung im Festsaal der Universität Koblenz-Landau wurde das Thema Wohnen daher aus ganz unterschiedlichen Perspektiven in den Blick genommen. Entlang konkreter Beispiele aus der Praxis sollten Möglichkeiten und Herausforderungen deutlich werden. Nicht zuletzt sollten Perspektiven auf die konkrete Gestaltung inklusiven Wohnens entwickelt werden.

Alexander Grünenwald leitete Workshop: “Inklusive Räume gestalten”

Vier Fachvorträge bildeten im gemeinsamen Plenum das Vormittagsprogramm,
In parallelen Workshops wurden am Nachmittag einzelne Themenschwerpunkte vertieft aufgegriffen und diskutiert. Alexander Grünenwald von der BauWohnberatung Karlsruhe leitete dabei den Workshop: “Inklusive Räume gestalten – Schwerpunkt Stadt- und Quartiersentwicklung, Stadt- und Wohnungsbau”.

Die Veranstaltung richtete sich nicht nur an Fachkräfte aus dem Bereich der Behindertenhilfe sondern ausdrücklich an alle relevanten Akteure im Kontext Wohnen.

Veranstalter der Fachtagung war die Universität Koblenz-Landau, Institut für Sonderpädagogik, pädagogische und sozial Rehabilitation.
Kooperationspartner waren der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen in Rheinland-Pfalz, der Eingliederungshilfeverbund Südpfalz, der Integration statt Aussonderung – Gemeinsam leben – Gemeinsam lernen e.V. sowie die Inklusive Wohngemeinschaft Ludwigshafen (IGLU).

Nähere Einzelheiten zum Programm entnehmen Sie bitte der Einladung und Programm links als Download.
Hier der Link zu weiteren Informationen auf der Website des Veranstalters