Okt 15

Downloads (PDF)

Neue Wohnformen und Nachbarschaftliche Netzwerke im Quartier

Rund 30 Teilnehmerinnen besuchten im Rahmen einer WohnBus-Exkursion am 23. Oktober drei beispielhafte Wohn- und Quartiersprojekte

Auf Anfrage der Quartiersinitiativen aus Südweststadt (Quartiersprojekt des Badischen Landesvereins Innere Mission) und Oststadt (Quartier Zukunft) sowie der Initiative der Evangelischen Erwachsenenbildung (“Junge Alte”) in Durlach hatte die BauWohnberatung gemeinsam mit Ihren Partnern, der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen (ARGE) und dem InformationsZentrum Beton, unter der Überschrift Neue Wohnformen und Nachbarschaftliche Netzwerke im Quartier am 23. Oktober 2015 wieder eine WohnBus-Tour zu drei spannenden Wohn- und Quartiersprojekten im Angebot und rund 30 TeilnehmerInnen nahmen das Angebot gerne an.

Los ging es um 9.00 Uhr am Karlsruher Hauptbahnhof. Erste Station war das Haus Noah in der Ludwigshafener Pfingstweide. Quartiersmanagerin Tanja Hahn führte die Gruppe durch das Haus und auch der Kontakt mit den BewohnerInnen kam bei dem Rundgang nicht zu kurz. Am Ende durften die BesucherInnen sogar noch ein wenig aus den Töpfen des Bewohnertreffs naschen, denn dort wird immer freitags ein Mittagstisch für Menschen im Quartier angeboten. Wer mochte durfte sich aber auch am selbstgemachten Eierlikör stärken! Weiter ging die Fahrt zur Quartiersmensa in Speyer West, die ebenfalls auf eine Initiative der BauWohnberatung Karlsruhe zurückgeht. Nach der Besichtigung einer barrierearm sanierten Häuserzeile in unmittelbarer Nachbarschaft kehrte die Wohnbustruppe zum gemeinsamen Mittagessen in der Mensa ein. Abschluss der Fahrt war schließlich der Besuch des Karlsruher ZAG Projekts in der Kaiserallee, wo mittlerweile rund 12 Jahre Wohnerfahrung vorliegen.

Das überaus positive Resümee der Teilnehmer hat auch diesmal gezeigt, dass nichts den persönlichen Eindruck ersetzen kann!

Weitere Wohnbustermine und Möglichkeiten zur Anfrage individueller Touren für Gruppen, Gemeinderäte, Wohnungswirtschaft usw. finden Sie unter www.wohnbus.org