Dez 14

Viele Wege führen zum Ziel

WohnBus Tour 3 macht Station in Grünwinkel, Wiesloch und Ludwigshafen

Quartiersprojekt Karlsruhe-Grünwinkel

Den Auftakt zur dritten WohnBus-Tour im zweiten Halbjahr 2014 bildete diesmal das Mehrgenerationen- und Quartiersprojekt MEWO in Karlsruhe-Grünwinkel. In hervorragender Lage direkt am Ufer des Naherholungsgebiets entlang der Alb entsteht hier im Moment ein spannender Projektmix: Von der klassischen Baugemeinschaft, über hochwertiges genossenschaftliches Wohnen bis zu Mietwohnungen in Kooperation mit der Karlsruher Volkswohnung. Die Besonderheit: die Gemeinschaftsflächen für alle Bewohner sind an mehreren Stellen im Projekt konzentriert und stehen allen Bewohnern des Quartiers offen – egal ob Mieter, Genosse oder Eigentümer, egal ob man in dem konkreten Projekt, dass die Gemeinschaftsflächen vorhält, wohnt oder nicht. Dazu haben die Projekte untereinander für einen finanziellen Ausgleich gesorgt. Mehrere Projektvertreter erläuterten der Besuchergruppe die Entstehungsgeschichte und das Gemeinschaftskonzept das ambitionierten Projekts bevor sich die Bescher bei einem kleinen Spaziergang über das Gelände selbst ein Bild der Architektur und der Außenanlagen machen konnten.

Wohnhof Wiesloch

Nächste Station des WohnBuses war das von der BauWohnberatung begleitete Wohnhofprojekt Wiesloch. Eine private Baugruppeninitiative im Neubaugebiet Äußere Helde, die sich für die architektonische Sonderform des Wohnhofs entschieden hat. Dabei wurden die jeweils abgeschlossenen Hauseinheiten um ein gemeinsames, überdachtes Atrium gebaut, das den Bewohnern ganzjährig als Gemeinschaftsfläche dient. Außerdem sorgt der Baukörper für eine energetische Optimierung. Bei der Begehung einzelner Häuser staunten die Besucher über die architektonische Vielfalt und Individualität der einzelnen Einheiten. Im Anschluss stand eine gemeinsame Mittagspause im Alten Schlachthof Wiesloch auf dem Programm, bei dem die ersten Eindrücke der Tour bereits lebhaft diskutiert wurden.

Haus Noah Ludwigshafen

Zu guter Letzt stand ein Besuch des Hauses Noah auf dem Programm. Sozialmanagerin Tanja Hahn von der LUWOGE, dem Wohnungsunternehmen der BASF AG, führte die Besucher durch das mittlerweile vielfach ausgezeichnete Projekt im Herzen des Stadtteils Pfingstweide, dessen Konzept die LUWOGE gemeinsam mit der BauWohnberatung seit 2006 entwickelt und umgesetzt hatte. Besonders spannend: der Concierge-Bereich im EG als zentrale Anlaufstelle des Quartiers verbunden mit einem immer gut besuchten Bewohnertreff über den mit Hilfe eines Bewohnervereins auch vielfältige Freizeitaktionen und Services organisiert werden. Außerdem die jeweils über 2 Stockwerke zusammengelegten Wohngruppen im 1. und 2. OG mit Betreuung durch das DRK bzw. 8. und 9. OG. mit attraktiven Gemeinschaftsflächen. In beiden Fällen haben die BewohnerInnen jeweils abgeschlossene Wohneinheiten mit eigenem Bad und eigener Küche, aber auch großzügige Begegnungsflächen zur Verfügung. Nach Kaffee und Kuchen im Bewohnertreff ging es zurück nach Karlsruhe, wo die Tour am frühen Abend endete.

Wer sich für weitere WohnBus-Touren interessiert – die wir auf Wunsch für Gruppen und Institutionen auch gerne individuell zusammenstellen – kann gerne über unser Kontaktformular eine Anfrage stellen