Haben Sie ein eigenes Anliegen, suchen Gleichgesinnte für ein Wohnprojekt oder haben einen Vorschlag für ein solches, starten Sie doch gleich Ihre eigene Diskussion! Es geht ganz einfach...
Neues Wohnprojekt im Rhein-Neckarraum
  • Es gibt eine neue Projektgruppe, die im Rhein-Neckarraum eine Nachbarschafts-und ökologisch orientierte Wohn-und Hausgemeinschaft der Generation ab 55Plus plant. Herr Werner Konkol hat uns heute gebeten, über diese Projektinitiative zu berichten. In Folgenden hier der Originaltext zum Anliegen der Projektgruppe, wer sich dafür interessiert, kann gleich in die neue Diskussion mit einsteigen!

    Hier die heutige Nachricht von Herrn Konkol:

    Hallo Herr Grünenwald, gerne möchte ich das von unserer Gruppe vorgesehene Projekt auf dem i3-Forum vorstellen. Können Sie folgende Beschreibung veröffentlichen und mir eine Infomappe über Ihre Angebote zusenden.

    Viele Grüße Werner Konkol info@wk2000.de

    Nachbarschafts-und ökologisch orientierte Wohn-und Hausgemeinschaft der Generation ab 55Plus geplant!

    Wer hat Interesse zusammen mit junggebliebenen aktiven Menschen ab +/-55 zusammen im Rhein-Neckarraume Heidelberg/Mannheim oder Umgebung zu wohnen und zu leben. Nach der aktiven Familien und Berufszeit (bzw. kurz vor der Rente, wenn die Kinder schon erwachsen sind und außer Haus wohnen) oder als Alleinstehende, wünschen sich viele aktive ältere Menschen neue Gesellschaft und Kontakte, neue Betätigungsbereiche und Freiraum für Aktiv-und Ruhezeiten. Der Wohnpark/Dorf soll mit 10-20 eingeschossigen mobilen barrierefreien kleinen Häusern von je 50-120qm sowie einem mehrgeschossigen Haus mit Mietwohnungen (2-4ZKB) und Gemeinschaftsräumen in ökologischer Modulbauweise rund um einen Dorfplatz realisiert werden. Die Wohnhäuser werden energieautark mit (fast) „Null“ Heiz-Energie- und Stromkosten geplant. Unser Ziel ist es eine ökologisch orientierte gemeinsame Wohn- und Lebensform mit gegenseitiger Unterstützung und Aktivitäten umzusetzen um gemeinsam älter zu werden. Es sollen Gemeinschaftsräume eingerichtet werden, z.B. ein größerer Raum als Treffpunkt und Ort der Begegnung eventuell mit kleinen Nachbarschafts-Cafe für Treffen und geselliges Zusammensein, sowie Räume die für eine Yoga, Tai-Chi, Meditation, Gesprächs, Selbsthilfe-und Fitnessgruppe genutzt werden können. Fitnessgruppe genutzt werden können. Die Integration einer ganzheitlich, komplementärmedizinisch, orientierten Praxis mit Ärzten, Heilpraktikern und Therapeuten (auch mit Nutzung und für die Betreuung der Bewohner, falls erforderlich) oder eines Zentrums ist ebenso denkbar – aber nur wenn es der Gemeinschaft dienlich ist. Wir planen gemeinsame Unternehmungen wie Wanderungen, Radtouren, auch Spaziergänge und Ausflüge, Seminare und Vorträge zu besuchen und vieles mehr. Wir sind Privatleute und möchten in eigener Regie diese Projekte realisieren um Kosten zu sparen. Auch möchten wir einen regelmäßiger Stammtisch (ab Mai) einrichten um sich gegenseitig kennenzulernen und um das anstehende Wohnkonzept miteinander zu besprechen und in die Wege zu leiten. Hier kann sich jeder mit eigenen Vorschlägen, Ideen und Konzepten u.a. beteiligen. Bei Interesse können Sie gerne unseren Vorab-Flyer per E-Mail unter news@wk2000.de bei dem Koordinator Werner anfordern.

  • Die Idee finden wir super. Waren schon einige Interessenten ca. 12 da. Es wird immer mehr nach ökologisch vertretbaren Projekten gefragt. Gerade wir die Zielgruppe 55+ möchte gerne mit neuen Ideen , Partnern was neues ausprobieren. fast jeder von uns hat gesehen , wie es alleinstehenden Damen , Herren ab ca. 60 Jahren geht. Wir wollen Anregungen , uns mit Gleichgesinnten beschäftigen , neue Ziele , neues Lernen , Gemeinsames Unternehmen der Interessen , sonst verkümmert das alles was wir die letzten 30 Jahre mit Kindern und Freunden , Kollegen gemacht haben . Jeder wird einsam oder zu zweit. Da ist so eine Gemeinschaft total sinnvoll und ich bin überzeugt es werden viele ähnliche Projekte folgen . Die Generation 55 und 60 will das und findet es als Altersstruktur gut. Genau wie das Familien orientierte Zusammen wohnen , ist aber eine Altersfrage ab 30 . Was ist als neg. zu bezeichnen , was die Allg. möchte ? in so einem sozialen Bereich ?

Hey Unbekannter!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Kategorien