Haben Sie ein eigenes Anliegen, suchen Gleichgesinnte für ein Wohnprojekt oder haben einen Vorschlag für ein solches, starten Sie doch gleich Ihre eigene Diskussion! Es geht ganz einfach...
Wohnprojekt "gemeinsam wohnen im klosterhof" / Kirchheim am Ries
  • Am Rande des Meteoritenkraters Ries in Kirchheim besteht die Chance, in einem ehemaligen Gebäude des Zisterzienserinnen-Klosters Kirchheim ein Wohnprojekt zu starten: www.wohnenimklosterhof.de. Wir sind am Samstag, 30.1. in Enzklösterle dabei.
    Am Sonntag 31.1. treffen sich Neuinteressierte bei uns in Kirchheim um 10 Uhr bis 16 Uhr im Refugium, Klosterhof 16/1. Treffen wir uns? Rudolf Egelhofer

  • Neuinteressierte für unser Projekt"wohnenimklosterhof" sind eingeladen, sich am 6.3. ab 11 Uhr/ 7.3. bis 15 Uhr zu treffen, um andere Interessierte kennen zu lernen, Informationen über das Projekt zu bekommen und Beteiligungsmöglichkeiten zu erfahren. Näheres unter: www.wohnenimklosterhof.de. Wir freuen uns und bitten um kurze Anmeldung. Rudolf Egelhofer

  • von Herrn Egelhofer bekam ich heute den Brief von Frau Beutler-Singh, einer Interessentin für das Klosterhof-Projekt, zugesandt, in dem sie ihre Eindrücke nach einem Besuch bei Herrn und Frau Egelhofer im Klosterhof beschreibt. Frau Beutler-Singh ist mit der Veröffentlichung hier im Forum einverstanden:

    "Liebe Familie Egelhofer,

    seit Mittwoch bin ich wieder in Lüneburg und lasse meine vielen Eindrücke Revue passieren. Gestern besuchte ich hier eine Veranstaltung des Forums für Gesundheit und Wachstum. Thema war das Jahr 2012 und damit verbunden der Maja-Kalender und der Zeitenwandel. Dabei lernte ich, dass das Datum 8-10.4. in diesem Jahr laut Maja-Kalender einen Einblick ermöglichte, wie es nach dem ZEITENWECHSEL 2012/13 sich wohl anfühlen könnte. Da ich ja zu diesem Zeitpunkt gerade bei Ihnen im Ries war und ich mich sehr wohlgefühlt habe, kann ja alles nur besser werden.

    Nocheinmal, ich bin froh, Sie Beide kennengelernt zu haben. Sie haben bis jetzt schon mit Ihrem kleinen Paradies und Ihrer Ferienwohnung einen Ort zum Wohlfühlen geschaffen. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass Ihr geplantes Wohnprojekt bald konkrete Formen annimmt. Für mich konkret kann ich nur sagen, dass ich gerne weitere Informationen über weitere Treffen hätte. Vielleicht ist es ja auch möglich, dass Interessenten aus dem Norden sich einmal kennenlernen. Zum Herbst würde ich Sie gerne nocheinmal besuchen kommen.

    Liebe Grüße aus Lüneburg
    Christa Beutler-Singh"

  • Im Klosterhof-Projekt in Kirchheim am Ries gibt es neue Nachrichten:

    Zenta + Rudolf Egelhofer haben die BauWohnberatung Karlsruhe im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung ihres Projektes beauftragt. "Gemeinsam Leben und Wohnen im Klosterhof Kirchheim am Ries" soll als eine weitere i3-Community umgesetzt werden.

    Schon über längere Zeit hatte Herr Egelhofer Gelegenheit, die Aktivitäten in den i3-Projekten zu verfolgen und selbst an den Veranstaltungen der i3-Akademie teilzunehmen. Die BWK war daher auch bereits in der Vergangenheit beratend für das Klosterhof-Projekt tätig geworden.

    Auch wenn die wunderschöne Lage des Projektes am Rande des Ries und der Kloster-Zusammenhang bisher viele Interessierte angesprochen hat, gibt es bei dem Projekt noch Knackpunkte zu überwinden, z.B. ein wirtschaftliches Nutzungskonzept unter Einhaltung der geforderten Denkmalschutz-Belange.

    Wir werden dem Vorhaben demnächst eine eigene Projektseite im i3-Portal widmen und dann wie bei den anderen Projekten zeitnah über den aktuellen Projektstand berichten.

    Wir drücken diesem außerordentlich schönen Ausgangspunkt für ein gemeinschaftliches Wohnen und Leben im Klosterhof Kirchheim alle verfügbaren Daumen!!!

    Hier noch der Link auf die Projektseite: http://www.wohnenimklosterhof.de

  • Wir laden ein. Am Samstag 10.7. sind Interessenten, die das Projekt "gemeinsamwohnenimklosterhof" kennenlernen wollen, herzlich eingeladen. Wir treffen uns von 11 Uhr bis ca. 17 Uhr. Anmeldung 07362/3711. Übernachtung möglich. Wir freuen uns auf Sie. Rudolf Egelhofer

  • Nun gibt es nach der Sommerpause bereits die Ankündigung des nächsten Treffens im Klosterhof: Am Samstag, den 23. Oktober 2010, von 11.00 - 17.00 Uhr. Anmeldungen wie immer bei Rudolf und Zenta Egelhofer unter: +49 (07362) -3711

    Und es wird ein besonderes Treffen mit neuen Vorzeichen und sehr interessanten Neuigkeiten; die Realisierung des Projektes wird mit den vorgenommenen aktuellen Abklärungen und anstehenden Entscheidungen, einer Planungsüberarbeitung und dem neuen Schwung der i3-Community nun auch deutlich in greifbarere Nähe gerückt. Wir werden an dieser Stelle noch rechtzeitig darüber berichten.

    Und natürlich immer unter "Aktuelles" nachsehen, da wird alles Neue bald zu sehen sein. Die zahlreichen bisher schon von dem Projekt und dem besonderen Ort Angezogenen dürfen gespannt sein!

  • „Eigene Haustür, gemeinsames Dach“ – unter diesem Motto laden die Initiatoren des geplanten Wohnprojekts „gemeinsam wohnen im klosterhof“ am Samstag, den 23.10. von 11-17 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ins Seminarhaus „Refugium“ im Klosterhof 16/1 ein.

    In Kooperation mit der BauWohnberatung Karlsruhe werden im Rahmen des Infotages u.a. die Baupläne und das innovative Finanzierungsmodell auf Basis einer Projekt-KG vorgestellt. Ziel ist es dabei, die historische Bausubstanz des Handwerkerhauses und der Brauerei des ehemaligen Klosters Kirchheim in den nächsten zwei Jahren in ein attraktives Gemeinschaftswohnprojekt mit barrierefreiem Wohnraum im historischen Ambiente zu verwandeln, ergänzt um attraktive Gemeinschaftsräume. Ein Antrag auf Förderung des Projekts aus ELR-Mitteln wurde bereits gestellt.

    Weitere Infos und Anmeldungen bitte unter 07362/3711 oder www.wohnenimklosterhof.de.

  • Am vergangenen Samstag fand nun das wichtige Arbeitstreffen der Projektgruppe um das Klosterhof-Projekt statt. Die Vorteile der vorliegenden Überplanung duch die BauWohnberatung Karlsruhe waren Thema (hierzu unter "Aktuelles" den Bericht vom 23.10.2010 nachlesen!)

    Es gab große Zustimmung für die erheblichen Verbesserungen des Planungskonzeptes. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht konnte das Projekt nun deutlich optimiert werden.

    Als nächster Schritt steht nun bereits eine Bauvoranfrage an, Reservierungen von Wohnungen sind im derzeitigen Planungsstand nun gut möglich und es wird ausdrücklich dazu aufgefordert! Natürlich gibt es es nun nur noch gute Wohnungen, aber die "besten" unter den guten gehen bekanntlich am schnellsten weg.

    Beratungsgespräche für Interessierte zum bestehenden Wohnungsangebot und der mögliche Grundrissgestaltung werden ausdrücklich angeboten! Nehmen Sie / nehmt hierzu bitte Kontakt mit der BWK auf! Terminvereinbarungen sind ab sofort möglich!

    Tel.: 0721-5972718 oder Kontakt anklicken und uns eine Nachricht schreiben.

    Wir freuen uns auch über jeden Kommentar an dieser Stelle im Forum

  • Nächstes Treffen am Samstag, den 8. Januar, 11.00 - 17.00 Uhr bei Egelhofers im Klosterhof

    Inzwischen hat sich auch beim Klosterhof-Projekt etwas getan:

    Nachdem die Planung überarbeitet wurde, kann das Projekt mit einer deutlich verbesserten Wirtschaftlichkeit und neuen, verbesserten Grundrissen aufwarten. Eine Lösung für die Brandschutz-Fragen wurde mit dem Bauamt erörtert, die Denkmalschutz-Belange werden demnächst im Zusammenhang mit einer Bauvoranfrage geklärt werden.

    Zur Zeit wird parallel mit interessierten Investoren verhandelt.

    Auch wurde erneut ein Antrag für Fördermittel aus dem ELR-Programm gestellt, diesmal seitens der KG als künftiger Rechtsform.

    Nun fehlen nur noch weitere Interessierte, die bei dem Projekt einsteigen und beim finden einer passenden Gemeinschaft mitwirken möchten.

    Daher gibt es bald das nächste Gesellschafter- und InteressentInnen-Treffen am 8. Januar in Kirchheim im Klosterhof, zu der wir Sie / Euch alle herzlich einladen. Die künftige Gemeinschaft muss nun kräftig mitgestalten, damit das Wohnprojekt auch wirklich auf die individuellen Vorstellungen zugeschnitten werden kann.

  • Und natürlich: Alle sollen sich auch intensiver kennenlernen, damit die selbstbestimmte Gemeinschaft auch zusammenwachsen kann!

    Also wie bisher: bitte bei Egelhofers anmelden (oder auch Bescheid geben, wenn es ausnahmsweise mal nicht geht).

    Hier nochmal die Kontaktdaten:

    Tel.-Nr. Rudolf und Zenta Egelhofer:+49 (07362) -3711

    oder auch per Email: kontakt@wohnenimklosterhof.de

  • Es gibt zum Jahresbeginn 2011 gleich zwei neue Zeitungsartikel zum aktuellen Stand des Klosterhof-Projekts:

    > gleich mal reinschauen!

    Demnächst wird auch der Termin zum 2. Treffen in 2011 bekanntgegeben.

  • Leider wurde bei beiden aktuellen Zeitungsartikeln zum Projekt von Anfang Januar eine falsche Tel. Nr. angegeben, viele Interessierte hatten daraufhin einen Zahnarzt in Kernen im Enzkreis mit Nachfragen belästigt... die Zeitungen werden nun in der heutigen Ausgabe eine Richtigstellung bringen.

  • Beim letzten Treffen der InteressentInnen für das Klosterhof-Projekt am 08. Januar gab es nach Mitteilung von Herrn Egelhofer wieder 3 neue Interessierte, die sich vor Ort von den Vorzügen des Grundstücks, der Umgebung und der überarbeiteten Planung überzeugen konnten.

    Noch in diesem Monat stehen Verhandlungen mit möglichen Investoren an, danach wird auch der Termin für das nächste Treffen bekanntgegeben.

  • Zwischendurch für alle Klosterhof-Interessierten einen sehr schön formulierten, animierenden Text von einem schon seit längererm am Klosterhof Interessierten,

    Herrn Josef Heinrich:

    Den Klosterhof in die Realisierung hineindenken

    Aufbauend auf der individuellen Entwicklung jedes Einzelnen zu mehr Bewusstheit müssen Orte entstehen, die einen Gegenpol zur Negativität in Form von Gewalt, Krieg, Gier und Naturzerstörung aufbauen und pflegen.

    Diese Orte sind –im Sinne der Bergpredigt - friedfertige Gegenpole zu allen Orten wie Militärbasen, Ausheckzellen des Terrorismus, Schlachthöfe, Börsen, Urwaldrodungen usw.

    An solchen Gegenpolen wird Bewusstheit gepflegt in

    1. Aspekten physischer und psychischer Gesundheit

    2. ökologischer

    3. sozialer

    4. spiritueller Hinsicht.

    Dabei stellen die ersten 3 Aspekte die Basis spiritueller Bewusstheit dar. („Himmel und Erde verbinden“ / s. Homepage des Klosterhofs)

    Der Klosterhof hat für einen solchen Ort gute Voraussetzungen:

    • Seine Lage ist als Ort der Kraft von den Klostergründern bewusst ausgesucht. An diesem Ort wurde auch Jahrhunderte lang gebetet.

    • Was bislang Stand der Planung ist, ist Ergebnis von Visionen, Vertrauen und Durchhaltevermögen der Initiatoren.

    • Die Grundlage ist vor allem ideeller und nicht materieller Natur.

    Das muss nach geistigen Gesetzen früher oder später den Segen der geistigen Helfer (dieser Erde) herbeiziehen und zu einem guten Ende führen. Diese Gesetzmäßigkeit kann unterstützt und beschleunigt werden durch Individuen, die sich mit den weit gefassten Zielen identifizieren und das Projekt in die Wirklichkeit hinein denken.

    Je intensiver diese Gedanken sind, je befreiter von materiell motivierten Ängsten, desto größer ist die Unterstützung. Die Unterstützung ist auch dann wirksamer, wenn sie möglichst frei ist von ego-bezogenen Vorstellungen wie: „Ich such mir da meine ganz persönliche Kuschelecke für den Rest des Lebens.“ Dieser Wunsch ist verständlich, ist aber nicht förderlich, wenn er die Prioritätenliste anführt.

    Der täglich bekräftigte Gedanke ist hilfreich:

    Der Klosterhof wird als ein positiver Ort und Pol entstehen, und ich werde meine Rolle bei der Umsetzung und Erhaltung dieses Ortes finden und wahrnehmen.

Hey Unbekannter!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Kategorien